Frag den Rabbi
שאל את הרב

Stilleben mit Tora
Schriftgröße verkleinern Trennstrichnormale Schriftgröße wiederherstellen Trennstrich Schriftgröße vergrößern

Suchen in dieser Webseite

Am Schabbat Töne erklingen lassen

Am Schabbat Töne erklingen lassen

Folgende Frage wurde gestellt:

Soweit bekannt, darf man am Schabat keine Musik machen und keine Musikinstrumente benutzen.

Wieso darf der Kantor am Schabat die Stimmgabel benutzen?

Antwort:

- Das Erzeugen eines Geräusches am Schabat ist grundsätzlich verboten.

- Das Ertönen von Musik mittels eines Instruments ist ebenfalls grundsätzlich verboten.

- Jedoch wenn die Töne für eine Mizwa, einer Wohltat gemacht werden, wie z.B. durch die Glöckchen auf der Krone der Torarolle, die beim Tragen der Tora klingeln, ist dies erlaubt. So ist es auch erlaubt, eine Stimmgabel zu benutzen, denn sie dient der Mizwa des Gebetgesangs.

- Manche sind hier strenger. In der Synagoge des Lubawitscher Rebben hat man keine Tora-Glöckchen.

- Manche Mädchenkleider sind ebenfalls mit Glöckchen verziert, die beim Laufen erklingen. Die Meinungen sind hier unterschiedlich. Manche verbieten und manche erlauben dies. Bei Kinderspielzeug, das Töne hervorruft, ist der Fall ähnlich, manche verbieten und manche erlauben es.

- Es gibt noch eine Vielzahl von Fällen, über die man kein einheitliches Urteil finden wird. Deshalb sollte jeder den ihm nahe stehenden Rabbiner fragen und sich nach ihm richten.