Frag den Rabbi
שאל את הרב

Stilleben mit Tora
Schriftgröße verkleinern Trennstrichnormale Schriftgröße wiederherstellen Trennstrich Schriftgröße vergrößern

Suchen in dieser Webseite

Können Christen jüdisch sein?

Können Christen jüdisch sein?

von einem Nicht-Juden wurden folgende Fragen gestellt:

1. Ist es Christen gestattet jüdisch zu leben?
2. Darf ein Christ einem Gottesdienst in der Synagoge beiwohnen?
3. Können Christen jüdisch sein?
4. Gibt es jüdische Gebete und Lieder als Word-Datei?

Vorbemerkung:

Hätte sich der Fragesteller über das Judentum bzw. über die jüdische Religion im Vorfeld informiert, wären seine Fragen möglicherweise erst gar nicht oder aber anders formuliert worden. Obwohl die Fragen, so wie sie da stehen, eine kurze Antwort schwer machen, will ich es versuchen.

Antwort:

1. Wenn unter "jüdisch leben" verstanden werden soll, dass man sich an die jüdischen Speisegesetze hält, dass man den Sabbat heiligt, indem man am siebten Schöpfungstag keine Arbeit verrichtet, nicht Auto fährt udgl., dass man die jüdischen Feiertage einhält, so wird bestimmt weder die christliche Kirche noch das jüdische Religionsrecht etwas dagegen einzuwenden haben. Anders ist es beim Gottesdienst, und hier komme ich zur nächsten Frage:

2. Es besteht für einen Christen kein Verbot, eine Synagoge während des Gottesdienstes zu besuchen, jedoch kann und darf ein Christ am jüdischen Gottesdienst nicht aktiv teilnehmen.

3. Christen können nicht jüdisch und Juden nicht christlich sein. Obschon von einzelnen Personen in der Vergangenheit der Versuch unternommen wurde, sich als christliche Juden zu definieren, wurde dies vom Judentum nicht anerkannt. Die ersten Christen waren bekanntlich Juden, doch haben sich im Laufe der vielen Jahrhunderte beide Religionen so weit voneinander entfernt, dass gleichzeitig jüdisch und christlich zu sein ein Widerspruch in sich wäre.

4. Vielleicht. Mir unbekannt. Es gibt allerdings ein umfangreiches Angebot im Internet.

Nachbemerkung:

Der Talmud erzählt die Geschichte eines Nicht-Juden, der Jude werden wollte, verlangte aber, die ganze Lehre von Judentum, die Tora, in der kurzen Zeitspanne lernen zu wollen, in der er auf einem Fuß stand. Bei Hillel dem Älteren fand er schließlich Gehör und eine treffende Antwort: "Was dir verhasst ist, das tu deinem Nächsten nicht. Das ist die ganze Tora und alles andere ist nur die Erläuterung, geh und lerne sie!" (ausführlich hierzu: http://www.juedisches-recht.de/rec_solidaritaet.php).

Als Einstieg zum Verständnis des Jüdischen kann ich das Buch von Rabb. Israel Lau (Wie Juden leben) empfehlen.