Frag den Rabbi
שאל את הרב

Stilleben mit Tora
Schriftgröße verkleinern Trennstrichnormale Schriftgröße wiederherstellen Trennstrich Schriftgröße vergrößern

Suchen in dieser Webseite

Thema Rauchen

Wie steht das jüdische Recht bzw. die Religion zum Thema Rauchen?

Zum Thema Rauchen wurde folgende Frage gestellt:

Wie steht das jüdische Recht bzw. die Religion dazu?

Der Hintergrund zu dieser Frage:

Der Ehemann der Fragestellerin raucht sehr viel und lässt sich davon nicht abbringen.
Sie hofft, dass die Einstellung der Halacha, des jüdischen Religionsrechts, ihn beeinflussen könnte.

Antwort:

In den letzten Jahrzehnten hat sich unter den Rabbinern und den Rechtsgelehrten ein eindeutiger Konsensus zur Frage des Rauchens herauskristallisiert: Das Rauchen ist nach der Halacha verboten.
In der Tora heißt es: "so hütet wohl eure Seelen" (5. Mose 4, 16). Diese Stelle wurde stets so interpretiert, dass der Mensch auf seine Gesundheit achten muss. Die Unversehrtheit ist ein Grundprinzip des jüdischen Rechts. Ferner erklärten die Responsen, dass der Mensch vom Schöpfer geschaffen wurde und als sein Eigentum ihm dienen müsse, weshalb er sich nicht beschädigen dürfe.
Dass die Halacha nicht schon immer das Rauchen verboten hat, ist kein Wunder. Die negativen Folgen des Rauchens für die Gesundheit waren früher nicht eindeutig bekannt.